Creaflexx ist ein thermoplastischer Werkstoff, der, wenn er erwärmt wird, beliebig geformt werden kann.

  • Geschrieben am
  • Durch Marina Hutflies
  • Geposted in Creaflexx
  • 0
Creaflexx ist ein thermoplastischer Werkstoff, der, wenn er erwärmt wird, beliebig geformt werden kann.

DIE VORTEILE VON CREAFLEXX AUF EINEM BLICK:

Creaflexx (finden Sie HIER) ist ein thermoplastischer Werkstoff, der, wenn er erwärmt wird, beliebig geformt werden kann. Wird Creaflexxwieder kalt, bleibt die Form stabil und kann dann weiter verarbeitet oder noch mal verändert werden. Die Klebeseite vonCreaflexx erlaubt ein Aufbau von mehreren Schichten übereinander zu einer besonders stabilen Form.

Auch ideal zum Stanzen mit Stanzschablonen.

Mit Creaflexx können fantasievolle, stabile Masken und Gesichter gestaltet werden. Figuren, Skulpturen, Schalen, Ornamente, Schmuckstücke, ja sogar Hüte, Taschen oder Dosen können mit Creaflexx realisiert werden.

  • Creaflexx kann beliebig häufig durch Wärme innerhalb weniger Minuten aktiviert werden. Auch Reparaturen oder Korrekturen sind problemlos möglich.

  • Creaflexx hat eine Verarbeitungszeit von mehreren Minuten und kann immer wieder durch Zuführung von Wärme (Heißluftgebläse), reaktiviert werden. Je nach Raumtemperatur ist Creaflexx nach 2-3 Minuten wieder erstarrt

  • Die Arbeit mit Creaflexx kann beliebig oft und so lange wie nötig unterbrochen werden.

  • Creaflexx ist einseitig klebend. Die Klebeschicht wird beim Erwärmen aktiviert, so dass mehrere Schichten übereinander gearbeitet werden können.

  • Die Oberfläche von Creaflexx kann mit Farben, Lacken, Kleber, etc. bearbeitet werden. Kanten können mit Schleifpapier nachbearbeitet und abgerundet werden.

  • Kleine Stücke Creaflexx – also Reste – können zum Beispiel als Dekoelemente oder für Details weiterverarbeitet werden, so entsteht praktisch kein Abfall.

  • Creaflexx ist leicht, sicher und frei von Schmutz zu verarbeiten. Neben der Anleitung sind keine weiteren Vorkenntnisse notwendig.

  • Normal gelagert (an trockenen Orten bei Temperaturen zwischen -5 bis + 30°C) , ist Creaflexx praktisch unendlich haltbar.

NÜTZLICHE VERARBEITUNGSHINWEISE:



 

  • Arbeiten Sie immer auf einer hitzefesten Unterlage (Art.-Nr.: 1802845) und legen Sie zwischen Matte und Werkstück Backpapier, damit Creaflexx nicht an der Unterlage kleben bleiben.
  • Da Creaflexx sehr heiß werden kann empfehlen wir bei der Verarbeitung dünne Baumwollhandschuhe zu tragen.
  • Für manche Projekte ist eine Lage Creaflexx zu dünn. In dem Fall empfiehlt es sich zwei Lagen aneinander zu kleben. Es können so auch beliebig viele Schichten Creaflexx übereinander geklebt werden bis die gewünschte Stärke erreicht ist.

  • Tipp: Wird eine Stärke benötigt, die dicker ist als zwei Lagen Creaflexx ist, dann kann man die mittlerste Schicht auch durch eine Schicht Moosgummi ersetzen. Wenn es Lufteinschlüsse im Sandwich gibt, dann können sich beim Erwärmen Blasen bilden. Einfach erneut erwärmen und die Luftblasen zum Rand hin herausdrücken.

  • Creaflexx kann z. B. über Tischkanten, Metalldosen oder Rohre abgeformt werden. Es sollte hier immer eine Schicht Backpapier zwischen Creaflexx und Untergrund sein, damit das Material nicht festklebt. Der Untergrund von dem abgeformt wird, sollte feuerfest sein.
  • Rüstungsteile sollten nicht direkt am Körper abgeformt werden, da Creaflexx dafür zu heiß werden kann. Ggf. mit Modellierbinden (Art.-Nr.: 1911002) eine Grundform zu erstellen.
  • Es ist nicht empfehlenswert ein Creaflexx-Projekt im Sommer großer Hitze z. B. im Auto auszusetzen. Bei den hohen Temperaturen, die im Wageninneren entstehen, kann es wieder verformen. Dasselbe gilt für Schaufenster, die dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind.

  • Creaflexx kann mit Acrylfarbe beliebig angemalt werden. Mit Metallicfarben und Easy Rost (dünn aufgetragen) kann eine metallähnliche Optik erzielt werden. Auch farbliche Gestaltungen mit Decopatch oder Serviettentechnik sind möglich. Farben und Lack trocknen nur sehr langsam. Manchmal ist es sinnvoll, eine ganze Nacht Trocknungszeit einzuplanen.
  • Für eine bessere Haltbarkeit des Farbauftrages und eine höhere Abriebfestigkeit empfiehlt es sich das Werkstück nach Fertigstellung zu Lackieren.

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »